Perspektivenwechsel

„Die Welt ist das Salz und das Licht der Kirche“
– Ellis Potter (Philosoph und Theologe)

Warum Perspektivenwechsel?

„Die Welt ist das Salz und das Licht der Kirche.“
Diese Aussage des Philosophen und Theologen Ellis Potter bezeichnet die derzeitige Situation unserer christlichen Gemeinden. Jesu Worte lauteten jedoch anders. Er wollte, dass seine Jünger Salz und Licht für die Welt sind.

Flaschenbild rund_page-0001
saketh-garuda-SHY-CKpYjrE-unsplash

Im Kurs Perspektivenwechsel lernen Sie, wie Sie diese Verantwortung wieder übernehmen und als Christen gesellschaftsverändernd sein können. Sie überprüfen Ihre eigene Weltsicht und machen sie an den biblich-christlichen Prinzipien fest. Außerdem bekommen Sie Informationen über andere Ideologien und können einen eigenen Standpunkt dazu entwickeln. Gleichzeitig lernen Sie, die vielen Meinungen und Weltanschauungen, mit denen wir durch die zunehmende mediale Vernetzung konfrontiert sind, kritisch zu hinterfragen und zu durchschauen.

Topics

Kurstage

Jeweils Samstag, Beginn um 9 Uhr, Ende um 17 Uhr

1. Einführung in die christlich-biblische Weltanschauung

Datum: 25.02.2023
Sprecher: Maria Bröde, Markus Bröde und Frank Bauer
Ort: Schloss Hurlach

2. Arbeit - Sklaverei oder Schöpfungsakt

Datum: 25.03.2023
Sprecher: Johannes Hüger
Ort: Koinonia Biburg

3. Gesunder Umgang mit Krankheit, Leid und Sterben

Datum: 22.04.2023
Sprecher: Dr. med. Dagmar Freifrau von Schnurbein
Ort: Schloss Hurlach

4. christ und geld

Datum: 13.05.2023
Sprecher: Jürgen Weinhardt
Ort: Koinonia Biburg

5. Der politische Jesus und das Reden vom Reich Gottes

Datum: 24.06.2023
Sprecher: Uwe Heimowski
Ort: Schloss Hurlach

Es kann der gesamte Kurs oder nur einzelne Termine besucht werden.

Kursleitung

Text Prospekt 0.1_html_dfa3150e92851b32

Markus und Maria Bröde

Leiter der ökumenischen Koinonia-Gemeinschaft, theologische Ausbildung und Schulen bei JMEM, darunter die Schule für biblisch-christliche Weltanschauung (SBCW).

Partner & referent

frank bauer

Frank Bauer

Jahrelang Leiter von Jugend mit einer Mission Deutschland. Mitarbeiter im JMEM-Zentrum in Hurlach, wo er die Schule für biblich-christliche Weltanschauung aufbaute. Mitglied des Haupvorstandes der Deutschen Evangelischen Allianz.

Speaker

Unsere Sprecher

Die erste Kurseinheit wird von den beiden Kursleitern, Maria und Markus Bröde, sowie des Partners des Kurses, Frank Bauer, gehalten. Alle drei bringen Kenntnisse aus ihren absolvierten Schulen der christlich-biblischen Weltanschauung, sowie ihrem Einsatz in christlichen Vereinen.

Maria und markus börde
frank bauer
Jürgen Weinhardt ist staatl. gepr. Finanz- und Versicherungsmakler (DMA). Seit 30 Jahren führt er in Adelsried bei Augsburg seine eigene Versicherungsmaklerpraxis. Mit 23 Jahren zum lebendigen Glauben an Jesus Christus gefunden. Sein Vertrauen auf Gott und das Festhalten an biblischen Wahrheiten bewirkte, dass er und seine Frau trotz oft aussichtsloser Situation nicht aufgaben.
Jürgen weinhardt
Johannes M. Hüger ist seit jungen Jahren Unternehmer und Sozialunternehmer. Seit dreißig Jahren arbeitet er zudem als Berater und Mastertrainer für Tempus und xpand mit den Schwerpunkten Moderne Führung, Unternehmensentwicklung und Kollaboration. Als WeQ-Botschafter engagiert er sich besonders für das Thema WeQ Future Skills, Kompetenzen für eine neue Qualität im Miteinander in Wirtschaft und Gesellschaft.
Johannes hüger
Uwe_Heimowski_(33415059915)_(cropped)
Uwe Heimowski ist verheiratet und hat fünf Kinder. In Gera arbeitete der gelernte Erzieher und Diplom-Theologe von 2001 bis 2016 als Gemeindereferent (Pastor) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde. Nach Tätigkeiten als Freiberufler und Coach war er seit 2009 auch mit einer halben Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Frank Heinrich MdB tätig.
uwe heimowski
schnurbei
Frau Dr. Dagmar von Schnurbein ist praktische Ärztin mit der Zusatzausbildung Naturheilverfahren. Über 40 Jahre war sie Mitarbeiterin in der ev.-luth. Pauluskirche in Kaufering. Über 25 Jahre war sie mit ihrem Mann im Leitungskreis von „Christen im Gesundheitswesen“, einer überkonfessionellen Initiative von Mitarbeitern im Gesundheitswesen, mit über 6000 aktiven Kontakten.
dr. med. dagmar von schnurrbein

Anmelden

Du hast Lust bekommen, dich über verschiedenen Weltanschauungen und Perspektiven auf verschiedene Bereiche der Gesellschaft Gedanken zu machen?

Dann melde dich jetzt an: